Wunderwald Bahnbücher Die Schmalspurbahn Mügeln-Neichen


38,00 EUR
inkl. MwSt. | zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar
Lieferzeit: 2 ‐ 4 Werktage (Deutschland)

Artikeldetails

Artikelnummer:
MBS116849
Katalognummer:
IGV-006
Versand per:
Paket
Einheit:
Stück

Mit Freunden teilen:


Beschreibung

Wunderwald Bahnbücher Die Schmalspurbahn Mügeln-Neichen Produktdetails

Beschreibung

Peter Wunderwald/Rainer Scheffler .........120 Jahre Eisenbahngeschichte in Wort und Bild ...

.........Hier bestellen -ACHTUNG - unsere Buchkleinauflagen sind in der Regel nicht im Buchhandel erhältlich, ........... Eventuelle Überschüsse aus dem Buchverkauf werden für den weiteren Aufbau der Eisenbahnhistorischen Schauanlage Haltepunkt Wilsdruff verwendet.
IG Verkehrsgeschichte
Wilsdruff e.V.

Reiner Scheffler, Peter Wunderwald

Die Schmalspurbahn Mügeln - Neichen120 Jahre Eisenbahngeschichte in Wort und Bild
Die Strecke Mügeln - Neichen, im Volksmund liebevoll als Wilder Robert bezeichnet, zählt ohne Zweifel zu den interessantesten Schmalspurstrecken Sachsens.
Die Bahnlinie verband ein ganz unterschiedlich geprägtes Umfeld. So dominierte im östlichen Bereich eine erstaunliche Vielzahl von landwirtschaftlichen und industriellen Anschlüssen. Im Bereich Nebitzschen, Glossen und Gröppendorf hingegen erschloss die Bahnlinie eine durch den Bergbau geprägte Region. In Fortführung verband die Strecke die Wermsdorfer Kulturlandschaft mit Schloss, Forst und Horstsee mit dem Tal der Mulde bei Nerchau, nur gut 20 km Luftlinie von Leipzig. Die Gegend zwischen Mutzschen und dem Muldental war vorwiegend landwirtschaftlich geprägt.
Auf Grund der in drei Etappen in den Jahren 1967 - 1972 erfolgten Teilstilllegungen geriet die Strecke Mügeln - Neichen nahezu in Vergessenheit. Lediglich der östliche Teil zwischen Mügeln und dem Bf Nebitzschen blieb als Teil der Kaolinbahn Oschatz - Kemmlitz erhalten.
Die Schmalspurbahn erlebte eine Renaissance als 2006 der Schienenstrang von Nebitzschen wieder bis Glossen verlängert wurde. Inzwischen ist Glossen mit seiner Feldbahnschauanlage und der Anbindung an den Wilden Robert mit der charakteristischen Verladerampe und dem einzigartigen Flair ein Begriff für Eisenbahnfreunde aus Nah und Fern geworden.


ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Verschluckungsgefahr! Altersempfehlung ab 14 Jahren.